< Zuschuss für Organisatoren von Kinderfreizeiten - Stadt bezahlt vier Euro pro Kind und Tag | Allgäu-Bodensee-Oberschwaben

News aus der schönsten Region Deutschlands

Zuschuss für Organisatoren von Kinderfreizeiten - Stadt bezahlt vier Euro pro Kind und Tag

[Biberach] Den Jugendferienlagern der Kirchengemeinden und anderer vergleichbarer Organisationen bezahlt die Stadt Biberach für Freizeiten in den Sommerferien 2020 einmalig einen Zuschuss von vier Euro je Biberacher Kind und Tag. Das hat der Hauptausschuss so beschlossen.

Sollten auch in den Herbstferien noch Einschränkungen durch die Corona- Verordnung gelten, wird auch für Freizeiten in den Herbstferien ein solcher Zuschuss gewährt. Der Zuschuss kommt den organisierenden Einrichtungen zugute.

Durch die Corona-Vorgaben des Landes reduziere sich die Teilnehmerzahl der meisten Freizeiten deutlich, sodass die Einnahmen erheblich niedriger ausfielen, beschreibt Verena Fürgut, die Leiterin des Amtes für Bildung, Betreuung und Sport, die Situation. Gleichzeitig blieben Fixkosten bestehen und es entstünden durch die erhöhten Hygieneanforderungen zusätzliche Kosten. Die Stadt Biberach unterstützt bisher schon Biberacher Familien bei der Finanzierung der Teilnahmegebühr für Kinder- und Jugendferienfreizeiten mit vier Euro pro Tag. Verena Fürgut erwartet, dass diese Zuschüsse in 2020 in deutlich niedrigerem Umfang abgerufen werden. Das Pfingstferienlager der TG Biberach musste coronabedingt entfallen und auch die Ostseefreizeit und die Freizeit der Pfadfinderschaft St. Georg mussten für die Sommerferien bereits abgesagt werden. Bei den angebotenen Freizeiten werde die Zahl der Kinder wohl deutlich geringer sein als in den vergangenen Jahren. Das Hölzle habe bereits angekündigt, dass nach Stand der Anmeldungen voraussichtlich nur etwa ein Drittel des sonst beantragten Zuschusses abgerufen werden wird.

Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Anzahl an Betreuungstage je Woche würden sich für die Sommerferien etwa 6200 Betreuungstage über alle Freizeiten ergeben. Die Erfahrungswerte der vergangenen Jahre zeigten, dass etwas über 50 Prozent der Kinder, die das Angebot der Ferienfreizeiten wahrnehmen, aus dem Stadtgebiet Biberach stammen. Auf dieser Grundlage müsse man mit Kosten zwischen 12 000 und 14 000 Euro rechnen.

 

Text und Bild: Stadt Biberach

 

 

Tags für diesen Artikel: , ,

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.