Amerikanische Studentinnen und Studenten aus Cape Giradeau/Missouri zu Besuch in Memmingen

10.01.2020

[Memmingen] Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass die jeweiligen Studentengruppen der Southeast Missouri State University, Cape Giradeau (USA) während ihres Aufenthaltes in Bayern eigens nach Memmingen kommen. 

Oberbürgermeister Manfred Schilder empfing die 15 Studentinnen und Studenten herzlichst im Rathaus. Die Fahrt nach Memmingen sei zwischenzeitlich eine „feste Institution auf dem Reiseplan“, wie Delegationsleiter Dr. Fred Poston freudig feststellte. Im Anschluss an den Besuch im Rathaus war die amerikanische Studentengruppe zum Austausch mit den Schülerinnen und Schülern in der FOS/BOS Memmingen und besichtigte die Firma Pester Pacautomation. 

Oberbürgermeister Manfred Schilder freute sich sehr, dass der Austausch zum wiederholten Mal zustande kam: „Der Austausch junger Menschen verschiedener Nationen ist der beste Garant der Friedenssicherung. Nur mit dem Wissen über fremde Kulturen und der Akzeptanz der Unterschiede von Kulturen, kann man respektvoll miteinander umgehen und sich aufeinander einlassen“. Er wünschte den Jugendlichen und ihren Betreuern noch einen spannenden Aufenthalt in Memmingen. 

Dr. Fred Poston bedankte sich für den herzlichen Empfang und für die alljährliche Gelegenheit im Rathaus begrüßt zu werden und „so eine schöne Stadt sehen zu dürfen“. 

Die amerikanische Delegation weilt seit dem 28. Dezember 2019 in Bayern. Das abwechslungsreiche Programm beinhaltete neben zahlreichen Unterrichtseinheiten auch Besuche von Regensburg, Nürnberg, Salzburg, Fraueninsel und Herrenchiemsee. Mit dem Besuch im Memminger Rathaus endete der Austausch für die Amerikanerinnen und Amerikaner.


Text und Bild: Stadt Memmingen

Oberbürgermeister Manfred Schilder (1.v.r.) hieß die amerikanischen Studentinnen und Studenten gemeinsam mit ihren Betreuern Dr. Fred Poston (5.v.l.) und Dr. David Cameron (5.v.r.) im Rathaus willkommen. Auch der ehem. Schulleiter der FOS/BOS Hans-Peter Gneiser (1.v.l.), seine Ehefrau Antonia (3.v.l.), Schulleiter der FOS/BOS Karl Albrecht (2.v.l.), stellvertretender Schulleiter Thomas Hottner (4.v.l.), sowie Lehrer Florian Zander (3.v.r.) und Lehrerin Kristin Mandera (2.v.r.) waren mit von der Partie
Oberbürgermeister Manfred Schilder (1.v.r.) hieß die amerikanischen Studentinnen und Studenten gemeinsam mit ihren Betreuern Dr. Fred Poston (5.v.l.) und Dr. David Cameron (5.v.r.) im Rathaus willkommen. Auch der ehem. Schulleiter der FOS/BOS Hans-Peter Gneiser (1.v.l.), seine Ehefrau Antonia (3.v.l.), Schulleiter der FOS/BOS Karl Albrecht (2.v.l.), stellvertretender Schulleiter Thomas Hottner (4.v.l.), sowie Lehrer Florian Zander (3.v.r.) und Lehrerin Kristin Mandera (2.v.r.) waren mit von der Partie
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Engagierte Senioren gesucht!

    Engagierte Senioren gesucht!
    [Memmingen] Im Mai 2020 wird der Stadtrat den Seniorenbeirat der Stadt Memmingen wählen. Nach einer Satzungsänderung besteht der neue Seniorenbeirat dann aus zwölf ehrenamtlichen Mitgliedern, Vorsitzender ist Oberbürgermeister Manfred Schilder.
  • Info zum Fall des misshandelten Säuglings

    Info zum Fall des misshandelten Säuglings
    [Memmingen] Im Fall des schwer misshandelten Säuglings vom 11./12. Januar 2020 informiert das Stadtjugendamt über folgenden Sachverhalt:
  • Schwere Misshandlung eines Säuglings

    Schwere Misshandlung eines Säuglings
    [Memmingen] Im Fall des schwer misshandelten Säuglings, der am Sonntag, 12. Januar 2020, mit massiven Schädelverletzungen ins Memminger Klinikum eingeliefert worden ist, informiert das Jugendamt der Stadt Memmingen über folgenden Sachverhalt:
 

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen