Nächtliches Spektakel am Bahnhof - Neuer Fußgängersteg eingehoben

15.12.2019

[Memmingen] Trotz der Minusgrade waren eine Handvoll Interessierte gekommen, die am Memminger Bahnhof ein besonderes Schauspiel verfolgten: die neue freitragende Fußgängerbrücke über die Gleise wurde eingehoben. 

Die Vorarbeiten hierfür liefen bei der Herstellerfirma in Furth im Wald, dort wurde die 42,5 Meter lange Konstruktion aus beschichtetem Stahl schon zwei Tage früher auf den überlangen Schwertransporter geladen. Zwei Nächte brauchte der Transport, bis er die rund 300 Kilometer bis Memmingen zurückgelegt hatte.

In der Gaswerkstraße wurde die Brücke mit ihren 38 Tonnen dann vorsichtig an den vorbereiteten Schwerlastkran gehängt, der sie über die am Bahnhof vorhandenen Leitungen und das alte Stellwerk millimetergenau in die vorbereiteten Treppenaufgänge hievte. Nach nicht ganz zwei Stunden war diese Aufgabe erledigt und nur die fleißigen Bauarbeiter waren die ganze Nacht lang tätig um die Brückenköpfe vorschriftsmäßig zu verankern. Bevor jedoch die ersten Fußgänger den nun 2,5 Meter breiten Weg über die Gleise nutzen können, werden wohl noch ein paar Wochen vergehen. Schließlich müssen noch Geländer und andere Sicherheitsausstattungen am gesamten Bauwerk angebracht werden. Oberbürgermeister Manfred Schilder zählte ebenfalls zu den nächtlichen Beobachtern: „Auch wenn ich so einige Kindheitserinnerungen mit dem alten Steg verbinde, bin ich mir sicher, dass die neue Brücke bei der Bevölkerung gut ankommt.“


Text und Bild: Stadt Memmingen

Der Steg schwebt über den Leitungen und dem Stellwerk. 
Der Steg schwebt über den Leitungen und dem Stellwerk.
Hier fehlen noch einige Zentimeter bis die freitragende Brücke ganz mit der obersten Stufe abschließt.  
Hier fehlen noch einige Zentimeter bis die freitragende Brücke ganz mit der obersten Stufe abschließt.
 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Engagierte Senioren gesucht!

    Engagierte Senioren gesucht!
    [Memmingen] Im Mai 2020 wird der Stadtrat den Seniorenbeirat der Stadt Memmingen wählen. Nach einer Satzungsänderung besteht der neue Seniorenbeirat dann aus zwölf ehrenamtlichen Mitgliedern, Vorsitzender ist Oberbürgermeister Manfred Schilder.
  • Info zum Fall des misshandelten Säuglings

    Info zum Fall des misshandelten Säuglings
    [Memmingen] Im Fall des schwer misshandelten Säuglings vom 11./12. Januar 2020 informiert das Stadtjugendamt über folgenden Sachverhalt:
  • Schwere Misshandlung eines Säuglings

    Schwere Misshandlung eines Säuglings
    [Memmingen] Im Fall des schwer misshandelten Säuglings, der am Sonntag, 12. Januar 2020, mit massiven Schädelverletzungen ins Memminger Klinikum eingeliefert worden ist, informiert das Jugendamt der Stadt Memmingen über folgenden Sachverhalt:
 

Kontakt

WÄSCHER-MEDIA
Markus Wäscher
Friedhofweg 3
88410 Bad Wurzach

07564 / 787 739

E-Mail schreiben

Medienpartner der:

Allgäu Ranger Marktoberdorf
 
SiteLock
Powered by Weblication© CMS
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen